Auf Grund der jetzigen Situation wird die Hallenkreismeisterschaft am Sonntag vom Kreisverband abgesagt. 

Jedoch unser Arbeitseinsatz wird durchgeführt,Treffpunkt 21.3.2020 um 9.30 Uhr im Husarenpark.

 

Tolle Leistungen bereits im Januar

   

So kann das Jahr aus beginnen, sowohl im Senioren als auch im Jugendbereich standen im Januar und am 1. Februar die ersten Höhepunkte 2020 an.  

Am 11.01.2020 erkämpft sich Wolfgang Scholze M70 bei der Landeshallenmeisterschaften SeniorInnen Mehrkampf in Chemnitz die Bronze Medaille. 

Am 18.1.2020 fanden die Landeshallenmeisterschaften der U20 statt. 

Max-Chrsitoph Löhr ging für uns an den Start und sicherte sich bereits im Vorlauf mit 7,38s die Norm für die Mitteldeutschen Meisterschaften im 60 m Sprint. Das sogenannte B- Finale konnte er gewinnen und sich damit Platz 6 erlaufen. 

Des Weiteren ging er im Weitsprung an den Start, dort schaffe er mit 6,24m ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung und erreicht den 4ten Platz von Ihm kann man in der Außensaison wohl noch viel erwarten.  

Einen Tag später am 19.1.2020 auch in Chemnitz fanden die Einzel Landesmeisterschaften der Senioren mit Winterwurf statt. Am Start für uns waren M50 Holger Ziller, er gewann Bronze beim Speerwurf mit 30,00m und konnte sich im Diskuswurf mit 35,20 m sogar die Goldmedaille erwerfen.

 

Sein Vereinskamerad Frank Talhofer M60 konnte sich in allen Disziplinen, in denen er an den Start ging, eine Medaille sichern er gewann Gold beim Kugelstoßen mit 11,96m, Silber im Diksus 35.00m und im Hochsprung 1,45m sowie Bronze beim Dreisprung 8,63m und im Sperrwurf 28,30m.  

Am 25 und 26.01. reisten wir abermals nach Chemnitz, hier standen die Landeshallenmeisterschaften der U16 auf dem Programm für die sich Nele Brunnert W14 im Hochsprung und Ben-Peter Kunze M15 qualifiziert hatten. 

Nele konnte leider die ganz tollen Leistungen aus dem Training nicht bestätigen sie ging leicht gehandicapt in den Wettkampf, sie übersprang immer hin noch 1,35m. 

An Ben der am Sonntag startete, waren die Erwartungen groß da er für seinen Sprintleistungen in den Landeskader Sachsen berufen wurde sollte auch er sich die Norm für die Mitteldeutschen Meisterschaften erlaufen, was ihm auch direkt im Vorlauf gelang, er lief 7,78s. Im Finale erlief er sich mit leichten muskulären Problemen immerhin noch den 5 ten Platz. 

Er versuchte dann noch den Weitsprung, aber gehandicapt durch die leichte Verletzung blieb er hinter den Erwartungen mit gesprungenen 4,91m zurück.  

Der letzte Hallenwettkampf waren die Mitteldeutschen Meisterschaften Jugend in Halle (Saale) es hatten sich wie bereits Ben U16 und Max U20 im 60m Sprint qualifiziert. 

Leider musste Ben seinen Start absagen, da er schwer erkältet war, so das Max wie man so schön sagt die Kohlen aus dem Feuer holen und das machte er dann auch eindrucksvoll, denn er erlief sich den 5 ten Rang vor einer eindrucksvollen Kulisse in der Leichtathletik Halle Brandberge was unserer Meinung nach eine ganz tolle Leistung ist.